Regeln für Teilnehmer:
Ich bin mit den Regeln einverstanden

Übersicht:

Favoritenliste:

Favoritenseiten

Ihre Favoritenliste enthält derzeit keine Seiten. Sie fügen dieser Liste Seiten hinzu, indem Sie im Menü Extras der angezeigten Seite Favorit selektieren.
Untergeordnete Seiten
  • Modellprojekt Schutzgebietsinformationen
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Projektbeschreibung

Im Rahmen des Modellprojekts Schutzgebietsinformationen wurde ein Konzept für die digitale Bereitstellung von Schutzgebietsinformationen entwickelt und praktisch umgesetzt. Ziel war es unter Beibehaltung einer dezentralen Datenhaltung, Schutzgebietsinformationen flächendeckend, einheitlich visualisiert und abfragbar über Kartendienste verfügbar zu machen. Das Projekt wurde in drei Realisierungsstufen unterteilt.

In enger Zusammenarbeit der Projektpartner wurden in der ersten Realisierungsstufe zunächst vorhandene Daten über Gebiete zum Schutz von Natur und Landschaft bzw. Wasserschutzgebiete über WMS-Dienste bereitgestellt und in einer WMS-Kaskade integriert und z.B. im Schutzgebiete-Viewer des Geoportal.Bund zur Anzeige gebracht. Hierbei wurden einheitliche Nutzungsbedingungen sowie abgestimmte Objektarten- und Signaturenkataloge erarbeitet.

Einen wesentlichen Eckpunkt in der zweiten Realisierungsstufe war die Übertragung der Projektergebnisse auf weitere Bundesländer. Das Ziel einer flächendeckenden Bereitstellung von Schutzgebietsinformationen für Deutschland wurde weitgehend erreicht. Außerdem wurden Konzepte zur Weiterentwicklung der Dienste erarbeitet, z.B. in den Bereichen Darstellung, einheitliche Attributinformationen, die Verwendung einer zentralen Registry sowie die Bereitstellung von WFS-Diensten.

Die erarbeiteten Konzepte wurden in der dritten Realisierungsstufe in den neuen Technischen Rahmenbedingungen beschrieben und weitgehend umgesetzt.

Projektpartner

Im Laufe des Modellprojektes ist es gelungen, die Umweltverwaltungen der Länder sowie des Bundes (BfN, BfG) einzubinden und so einen flächendeckenden Kartendienst für Schutzgebietsinformationen in Deutschland zu erstellen (s. Schutzgebiete-Viewer des Geoportal.Bund und Liste der WMS-Einzeldienstbetreiber).

Dokumente

Weiterführende Informationen

Bestehende Aufgaben, die sich z.B. im Kontext der Umsetzung von INSPIRE und des weiteren Aufbaus der GDI-DE kontinuierlich stellen, müssen auch nach Beendigung des Modellprojekts weiterhin bewältigt werden. Das Fachnetzwerk Schutzgebiete stellt sich hierfür zurzeit organisatorisch entsprechend auf.

  • Keine Stichwörter