Regeln für Teilnehmer:
Ich bin mit den Regeln einverstanden
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Diese Seite bietet den Raum während der INSPIRE Testingphase des Fachnetzwerkes Geologie und Mineralische Rohstoffe zur Kommunikation, zum Austauasch von Erfahrungen und ersten Ergebnissen.
Bitte nutzt diese Seite für Aufbau einer FAQ, Erweiterung des Glossars und einer öffentlichen Diskussion.

Die Nutzungsrechte sind so eingestellt, dass alle Mitglider dieser Testseite neue Inhalte und Erkenntnisse hier editieren, bzw. auch neue thematische Seiten erstellen können.

Neue Version der INSPIRE II&III GML application schemas:

Es wurde eine neue Version der XSD Schemata veröffentlicht. Hier gab es technische Probleme die FeatureTypes die in GeoSciML original enthalten sind zu importieren. Die TWG Geology hat in den letzten Tagen intensiv daran gearbeitet.

  • GeologyCore.xsd
  • GeologyExtension.xsd
  • MineralResourcesExtension.xsd
  • MineralResourcesCore.xsd
  • HydrogeologyCore.xsd
  • GeophysicsExtension.xsd
Matching Tables veröffentlicht.

Der ZIP Ordner "mapping_r2563" enthält alle Annex II &III Themen xml Dateien, die mit Excel einfach geöffnet werden können. Diese verdeutlichennochmal die strukturelle Anordnung der zu bedienenden FeatureTypes. Für eine manuelle Berbeitung der eignen Datensätz eignen sich die Tabellen auch als mapping table. Die Tabellen zum Thema Geologie sind in dieser Version noch nicht aktualisiert, also nicht vollständig.
Ebenfalls wird in einer Präsentation die Verwendung der Matching tables und der Software aus dem ESDIN Projekt (hale-alignment tool) beispielsweise dargestellt. Erste Tests unter Verwendung von GeoSciML Schemas wurden durch die BGR durchgeführt. Für weitere Informationen eine kurze Anfrage per e-meail.

Weitere Informationen durch die GDI-DE Koordinierungstelle
geplante Meetings
  • ...
Dokumente Review Mineral Resources
  • ...
Dokumente Review Geophysics
  • ...
Weiterführende Links
  • Vokabular: In der DS Geologie wird auf das CGI Vokabular (CGI Terms) verwiesen. Das BRGM (France) hat eine Webapplikation erstellt, in der Teile des Vokabulars hierarchisch mit den Definitionen betrachtet werden kann. Unbedingt auf die Version achten (CGI 201001), diese Angabe ist aber unverbindlich. Mehr Informationen und zum Umgang des Vokabulars sind in aller Kürze auf der GeoSciML Seite dargestellt.
  • No labels