Regeln für Teilnehmer:
Ich bin mit den Regeln einverstanden

Übersicht:

Favoritenliste:

Favoritenseiten

Ihre Favoritenliste enthält derzeit keine Seiten. Sie fügen dieser Liste Seiten hinzu, indem Sie im Menü Extras der angezeigten Seite Favorit selektieren.
Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Das Geodateninfrastrukturgesetz für das Land Schleswig-Holstein (GDIG) vom 15.12.2010 sieht für Organisation, Ausbau und Betrieb der Geodateninfrastruktur Schleswig-Holstein die Einrichtung eines Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Schleswig-Holstein (LG GDI-SH) des Landes und der Kommunen vor. Einzelheiten zur Spezifikation, zur Organisation und zu den Aufgaben dieses Gremiums regelt die Landesverordnung zum Lenkungsgremium und zur Koordinierungsstelle Geodateninfrastruktur Schleswig-Holstein (GDILenKVO) vom 14.02.2012.

 

 

   Ein Ziel vor Augen – Das LG GDI-SH          Bildquelle: Sven L./pixelio.de


 


Nächste Sitzung:

25. Sitzung am 06. Februar 2019

 




Nach § 2 GDILenKVO ist das LG GDI-SH u.a. mit folgenden Aufgaben betraut:

  • Initiierung weiterer Strukturen zum Aufbau einer Geodateninfrastruktur (Bildung zentraler GDI-SH-Stellen, Bildung von Fachnetzwerken)
  • Koordination des Aufbaus der Geodateninfrastruktur (Entwicklung Geoportal, Initiierung von Netzdiensten zur Abwicklung des elektronischen Geschäftsverkehrs, Sicherstellung des Betriebs von Geodatendiensten, Festlegung des Arbeitsprogramms der Koordinierungsstelle GDI-SH)
  • Unterstützung des nationalen Lenkungsgremiums Geodateninfrastruktur Deutschland (Unterstützung INSPIRE, Schaffung von Regelungen und Maßnahmen, Identifikation von Geodaten und zuständiger Stellen, Funktion als nationale Anlaufstelle, Umsetzung von Beschlüssen des nationalen Lenkungsgremiums)

Nach § 1 GDILenKVO ist am 17.04.2012 mit seiner konstituierenden Sitzung ist das LG GDI-SH eingerichtet worden. Zeitgleich wurde der im Jahr 2004 eingerichtete Arbeitskreis Geodaten aufgelöst.

Vorsitz des Lenkungsgremiums GDI-SH

  • Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Vertreter/in des Ministerpräsidenten und der Ressorts

  • Vertreter des Ministerpräsidenten
  • Ministerium für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung
  • Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

  • Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung

  • Finanzministerium

  • Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus

  • Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

  • Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration (Vorsitz)

Vertreter/in der kommunalen Spitzenverbände

  • Schleswig-Holsteinischer Gemeindetag
  • Städteverband Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holsteinischer Landkreistag

Weitere Mitglieder ohne Stimmrecht

  • Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
  • Industrie- und Handelskammer Schleswig-Holstein
  • Kommunales Forum für Informationstechnik der kommunalen Landesverbände in Schleswig-Holstein
  • Dataport
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
  • Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein
  • Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration

Ständiger Gast

  • Vorsitzender des Landes-IT-Rates/CIO

Der Vorsitzende des LG GDI-SH vertritt das Land Schleswig-Holstein im nationalen Lenkungsgremium Geodateninfrastruktur Deutschland und verfügt über einen Gaststatus im Landes-IT-Rat.

Eine Übersicht der Mitglieder ist hier im GDI-SH-Wiki verfügbar.


Als erste Unterstützung steht eine deutschsprachige Hilfe sowie ein englischsprachiges Tutorial und eine ausführliche Online-Dokumentation zur Verfügung.

Bei Fragen kontaktieren Sie Sebastian Nitschke.



  • Keine Stichwörter