Regeln für Teilnehmer:
Ich bin mit den Regeln einverstanden

Übersicht:

Favoritenliste:

Favoritenseiten

Ihre Favoritenliste enthält derzeit keine Seiten. Sie fügen dieser Liste Seiten hinzu, indem Sie im Menü Extras der angezeigten Seite Favorit selektieren.
Untergeordnete Seiten
  • Home
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Dies ist die Startseite für die NGDB (Home) in confluence.

Hinweise zur Bedienung von confluence finden Sie im Tutorial sowie in der ausführlichen Online-Dokumentation in englischer Sprache.

Datenbereitstellung in der NGDB der GDI-DE

 

Die Nationale Geodatenbasis ist elementarer Bestandteil der GDI-DE. Sie enthält als ein bundesweit transparentes und qualitätsgesichertes Datenangebot alle Geodaten, die zur Erledigung gesetzlich vorgeschriebener Aufgaben, zur Unterstützung modernen Verwaltungshandelns und der wirtschaftlichen Entwicklung sowie der Forschung in Deutschland benötigt werden. Die Daten der NGDB sind durch die öffentliche Verwaltung des Bundes, der Länder und Kommunen, aber auch durch die Wirtschaft und Wissenschaft bereitzustellen.

 

Akteure:

Geodatenhalter/ -bereitsteller, Dienstebetreiber, LG GDI-DE, Kst. GDI-DE und GDI-Kontaktstellen bei und und Ländern

 

Stand:

Beschluss des LG GDI-DE zum NGDB-Konzept vom 03.02.2010; Aufbau erfolgt schrittweise anhand von Qualitätskriterien und in Anlehnung an INSPIRE; Ausarbeitung eines Umsetzungsplans, derzeit Entwurf des Umsetzungsplans im Umlaufbeschluss beim LG GDI-DE; Beginn Implementierung Stufe 1 im Frühjahr 2011 mit Einrichtung des Meldeprozesses; NGDB-Bund wurde bereits 2007 vom IMAGI eingerichtet und seitdem kontinuierlich gepflegt

 

Nächste Schritte:

Einrichten der Registry-DE für NGDB-Prototyp; Workshop zur Strukturierung eines NGDB-Themenbaums und der weiteren erforderlichen Implementierungsdetails mit den GDI-Kontaktstellen, KSV und GIW im Frühjahr 2011; Realisierung Aufbau einer NGDB in der Qualitätsstufe 1 und Anbindung an das Geoportal-DE bis Ende 2011; NGDB-Bund wird in dieser NGDB der GDI-DE integriert, Beschluss des IMAGI dazu vom 09.02.2011

 

Bezug zu anderen Vorhaben/Projekten:

Vorgabe der Qualitätskriterien aus dem Architekturkonzept GDI-DE; INSPIRE-Monitoring: allen Bereitstellern identifizierter INSPIRE-Geodaten wird die automatisierte Meldung für die NGDB empfohlen; Geodatenkatalog-DE: die Bereitsteller der NGDB müssen ihre Geodaten im GDK-DE als Suchdienst der GDI-DE veröffentlichen (direkter Eintrag im GDK oder Anbindung); Geoportal-DE: möglicher und bevorzugter Zugang zu den Geodaten der NGDB über diese zentrale Plattform der GDI-DE; ggf. gemeinsame Strukturierung eines GDI-DE-Geodatenthemenbaums auf der Ebene des Geoportal-DE, Geoportal-DE dient der Administrierung der NGDB; GDI-DE Testsuite: künftig automatisierte Prüfung der NGDB-Qualitätskriterien

 

Weitere Informationen:

- Konzept NGDB

Umsetzungsplan V1.0 



   

Zuletzt aktualisiert

Navigate space

Kommentar

  1. Stephan Bork sagt:

    Guten Tag,

    auf dem am 26.05.11 statgefundenen Workshop, wurde die "Ersttestphase" des Prototypen der Registry-DE besprochen. Da diese noch über Excel-Listen erfolgen muss, hätte ich dazu eine Idee den anstehenden Test des Prototypen der Registry-DE zu beschleunigen. Um zunächst nicht noch einmal Excel-Listen für die Testphase des Prototypen der Registry-DE führen und pflegen zu müssen, über die jeweiligen Kontaktstellen, ist es doch für den "Ersttest" sinnvoll, die bereits im Rahmen des INSPIRE-Monitoring gemeldeten Excel-Listen für den Import in die Registry-DE zu nutzen, da die INSPIRE Daten auf jeden Fall auch für die NGDB interessant und relevant sind. Vielleicht ist so ein schnelleres Vorgehen ohne zusätzlichen Aufwand zunächst einmal möglich, bis der Geodatenkatalog an die Registry-DE angebunden werden kann und dann die Eintragung automatisiert über ein Keyword erfolgt.

    Vielleicht kann man diese Vorgehen diskutieren.

    Mit freundlichen Grüßen

    Stephan Bork

Schreiben Sie einen Kommentar...

Zur Datenschutzerklärung und zum Impressum