Übersicht:

Favoritenliste:

Favorite Pages

There are currently no pages on your favorites list. You can add pages to this list by selecting Favorite from the Tools menu on the page you're viewing.
Skip to end of metadata
Go to start of metadata



 dDie deutschlandweite  Darstellung von ausgewählten Anhang I Themen anhand von Länderdaten ("Länderpuzzle") war ursprünglich als neues Konzept der "Karte des Monats" geplant. Im Lauf des Jahres 2020 wurde daraus aber ein separates Projekt. Beim Ansprechpartner-WS im Nov 2020 wurde gemeinsam das weitere Vorgehen besprochen: ProtokollAufzeichnung und Folien des Vortrags: INSPIRE Maßnahmen und "Karte des Monats/Verfügbarkeit Anhang 1.

Folgende INSPIRE Themen sollen als "Länderpuzzle" veröffentlich werden:

Verwaltungseinheiten in Bearbeitung, Ziel: nächster AP-WS Frühjahr 2021
Schutzgebiete: FFH-GebieteStart: sobald der fachliche Leitfaden "Schutzgebiete (PS) - technische Umsetzung" beschlossen ist

Da die Überprüfung der Darstellungsdienste aller Länder für die Themen sehr zeitaufwändig ist, ist die Kst. GDI-DE hier auf die Mitarbeit der GDI-DE Kontaktstellen angewiesen. 

Für die selbstständige Überprüfung der Anforderungen an den Dienst und die Darstellung im Testsystem hat die Kst GDI-DE eine Checkliste vorbereitet. Über stellen Sie sicher, dass Ihr Dienst keine Fehler in der Testsuite ausgibt und folgende Punkte erfüllt.

Vorgehen:

  • Bitte tragen Sie UUID und Reihenfolge der Layer in die Tabelle ein.
  • Sobald diese Angaben vorhanden sind, bindet Mouad Ait-Aissa ihren Dienst in unsere Länderpuzzle-Karte ein: Länderpuzzle-Karte im Geoportal.de
    → Sie können den Link zu der Karte teilen. Die Karte ist nicht über das Geoportal auffindbar.

Checkliste:



Verwaltungsgrenzen


BundeslandUUID des Dienstes VerwaltungsgrenzenTitel

Reihenfolge der Layer

  1. oben
  2. unten


Dienst erfolgreich in Testsuite getestet Checkliste (s.o.) ✓

Anmerkung der geodatenhaltenden Stelle

Anmerkung Kst/ Bst

Baden-Württemberg

b3e5b904-206b-0245-7472-c7e2c33c3d2bINSPIRE-WMS BW Verwaltungseinheiten ATKIS Basis-DLM

1.

<Name>atkis_basisdlm:AU.AdministrativeUnit</Name>

<Title>Verwaltungseinheit</Title>

2.

<Name>atkis_basisdlm:AU.AdministrativeBoundary</Name>

<Title>Verwaltungsgrenze</Title>

  • WMS öffentlich zugängig (Nutzungsbeschränkungen?)
    • Dienst kann unter der Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0 (http://www.govdata.de/dl-de/by-2-0) unentgeltlich genutzt werden (Offene Geobasisdaten). Die Namensnennung hat in folgender Weise zu erfolgen: "Datenquelle: LGL, www.lgl-bw.de".
  • WMS ohne Maßstabsbeschränkung
    • ja
  • Wird der Darstellungsdienst im Geoportal dargestellt, funktionieren folgende Optionen:
    • ja
    • Legende
      • ja
    • Metadatenanzeige
      • ja
    • Objektinformation
      • keine vorhanden (Layer sind als queryable="0" gekennzeichnet)

keine


Bayern








Berlin

e9fce0c7-5287-31d0-8e4b-6bdab23d6107

Verwaltungseinheiten im INSPIRE-Datenmodell

AU.AdministrativeUnit = Verwaltungseinheit

AU.AdministrativeBoundary = Vewaltungsgrenze

Getestet mit fehlerhaftem Ergebnis

WMS öffentlich zugänglich?
ja
Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0

WMS ohne Maßstabsbeschränkung?
250-15000000

AdV-Produktspezifikation?
nein

Legende im Geoportal.de?
ja

Metadatenanzeige im Geoportal.de?
Laut Meldung vom Geoportal.de funktioniert die Anzeige gerade nicht (14.12.20)

Objektinformation?
nein



Brandenburg
083cfd6a-1de5-457c-8c9d-b268af5d747bVerwaltungseinheiten ALKIS Brandenburg (INSPIRE-WMS)

Schnelltest -> Test: ST02_INSPIREViewService-WMS1.3.0 -> https://inspire.brandenburg.de/services/au_alkis_wms?

Ergebnis:

1 Fehler (check-layer-bounding-box)

Bewertung:

Da die BBOX bereits im übergeordneten Parent-Layer vorhanden ist, sollte das unserer Einschätzung nach konform sein und nicht als Fehler ausgewiesen werden. Bitte um Klärung.


Checkliste

  • WMS ist öffentlich zugängig (Nutzungsbeschränkungen?)

<AccessConstraints>

Nutzungsbedingungen: Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0, https://www.govdata.de/dl-de/by-2-0; dl-de-by-2.0, Namensnennung: "GeoBasis-DE/LGB", Beispiel: „© GeoBasis-DE/LGB, dl-de/by-2-0, (Daten geändert)“, (Klammer = optional)

</AccessConstraints>

  • WMS hat keine / ohne Maßstabsbeschränkung

Ein Bild wird vom WMS in den Maßstäben 1:1 bis 1:100.000 geliefert.

Die IP-Extraserver hat sich darauf verständigt und es sieht so aus, als würde die AdV diese Sichtweise übernehmen.

Wird der Darstellungsdienst im Geoportal dargestellt, funktionieren folgende Optionen:

  • Legende

vorhanden

https://isk.geobasis-bb.de/legends/AU.AdministrativeUnit.Default.png

https://isk.geobasis-bb.de/legends/AU.AdministrativeBoundary.Default.png

  • Metadatenanzeige

https://isk.geobasis-bb.de/geomis-csw/service?REQUEST=GetRecordById&service=CSW&version=2.0.2&resultType=results&typeNames=csw:Record&elementSetName=full&ID=083cfd6a-1de5-457c-8c9d-b268af5d747b

  • Objektinformation

In der Layeranzeige im GP-DE liefert der „i“-Knopf keine Informationen.

Request:

https://inspire.brandenburg.de/services/au_alkis_wms?LAYERS=AU.AdministrativeUnit,AU.AdministrativeBoundary&QUERY_LAYERS=AU.AdministrativeUnit,AU.AdministrativeBoundary&STYLES=,&SERVICE=WMS&VERSION=1.3.0&REQUEST=GetFeatureInfo&EXCEPTIONS=XML&BBOX=446837.753882,5810554.569889,460895.976443,5817610.139556&FEATURE_COUNT=10&HEIGHT=400&WIDTH=797&FORMAT=image/png&INFO_FORMAT=text/html&CRS=EPSG:25833&I=339&J=81

In BB wird nur das Format text/html und text/xml;subtype=gml/3.2.1 unterstützt.

Das GP-DE fragt offensichtlich in INFO_FORMAT=text/xml an.

Test im „Länderpuzzle“

Einbindung des Dienstes: Ja

Darstellung der Layer: Erst wenn man sehr nah dran ist „ZOOM“

Legende: wird dargestellt

GetFeatureInfo: klappt nicht (da wird subtype GML nicht verstanden)

Der Betrieb prüft, ob es sich ein Problem des Geoportal oder des Dienstanbieters handelt.
Bremen







Hamburg
51B0D014-B091-46BA-B5DE-CD0EB405D3A1WMS INSPIRE HH Verwaltungseinheiten ALKIS

Administrative boundary
Administrative Unit





Hessen
eedeb82e-8026-7b7c-b5f1-779d82d194dcWMS HE AU INSP

AdministrativeBoundary

AdministrativeUnit

WMS ist öffentlich zugängig

  • ja
  • Nutzungsbeschränkungen: INSPIRE Richtlinie Artikel 13 1e: Nachteilige Auswirkungen auf die Rechte des geistigen Eigentums

WMS hat keine Maßstabsbeschränkung

    • ja

ggf. existierende Empfehlungen zur einheitlichen Datenbereitstellung sind erfüllt, z.B. 

Wird der Darstellungsdienst im Geoportal dargestellt, funktionieren folgende Optionen:

  • Legende
    ja, aber nur geringer Informationsgehalt
  • Metadatenanzeige
    nein
  • Objektinformation
    nein


Mecklenburg-Vorpommern
09c46629-7c4a-42a9-b532-b4b0a3676293
INSPIRE-WMS MV Verwaltungseinheiten ATKIS

AU.AdministrativeUnit = Verwaltungseinheit

AU.AdministrativeBoundary = Vewaltungsgrenze

nein

WMS öffentlich zugänglich?
ja
Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0

WMS ohne Maßstabsbeschränkung?
sichtbar bis 1:1.500.000

AdV-Produktspezifikation?
ja

Legende im Geoportal.de?
ja

Metadatenanzeige im Geoportal.de?
ja

Objektinformation?
nein

keine
Niedersachsen







Nordrhein-Westfalen
aa83fc4f-d0db-48a5-a3f1-b8d5d6392872INSPIRE-WMS NW Verwaltungseinheiten ATKIS Basis-DLM
  • Verwaltungsgrenze
  • Verwaltungseinheit
ja, Restdefizite in Capabilities (BBox auf Ebene Gruppenlayer, AuthorityURL) produktbedingt


Rheinland-Pfalz
20e2b054-06d2-d78d-7dff-3ee3cce6b8b9INSPIRE RP Verwaltungseinheiten ATKIS-BasisDLM (Darstellungsdienst) - INSPIRE RP Verwaltungseinheiten ATKIS-BasisDLM
  • Administrative boundary/AU.AdministrativeBoundary
  • Condominium/AU.Condominium





Der Dienst wird derzeit nicht angezeigt. Der Betrieb prüft, ob es sich ein Problem des Geoportal oder des Dienstanbieters handelt
Saarland
2b823d7b-b39d-454a-8119-60dcfb0a1e09

INSPIRE-WMS SL Verwaltungseinheiten ATKIS - Verwaltungsgrenze

INSPIRE-WMS SL Verwaltungseinheiten ATKIS - Verwaltungseinheit

INSPIRE-WMS SL Verwaltungseinheiten ATKIS - Kondominium

  • Verwaltungsgrenze
  • Verwaltungseinheit
    2. 1 Kondominium


Geoportal SL atomisiert den Dienst


Der Dienst wird derzeit nicht angezeigt. Der Betrieb prüft, ob es sich ein Problem des Geoportal oder des Dienstanbieters handelt

Sachsen

7f992fbe-c5b7-4be3-a934-8a1acc27201eINSPIRE View Service: INSPIRE SN Verwaltungseinheiten

Reihenfolge der Layer

  • Verwaltungsgrenze
  • Verwaltungseinheit


Ja mit technisch bekannten Einschränkungen: 
(Exceptions, Default Style Name, Layer Authority URL)

  • WMS öffentlich zugängig (Nutzungsbeschränkungen?)
    • ja
  • WMS ohne Maßstabsbeschränkung
    • ja
  • Wird der Darstellungsdienst im Geoportal dargestellt,
    ja
  • funktionieren folgende Optionen:
    • Legende
      • ja
    • Metadatenanzeige
      • nein
    • Objektinformation
      • nein





Probleme wie denke ich wie bei der GK400 – Karte des Monats.
Sachsen-Anhalt
E787DDFE-423B-4976-AD5D-E78161B624C5INSPIRE-WMS ST Verwaltungseinheiten ATKIS Basis-DLM
  • Verwaltungsgrenze
  • Verwaltungseinheit




Schleswig-Holstein
27c1b3aa-a39a-4bf6-b265-808e3fe4a3faINSPIRE-WMS SH Verwaltungseinheiten ATKIS Basis-DLM
  • Verwaltungseinheit
  • Verwaltungsgrenze

Nein, fehlerhaft. Test: ST02_INSPIREViewService-WMS1.3.0 ->

https://service.gdi-sh.de/SH_INSPIREVIEW_AI_AU?

  • WMS öffentlich zugängig (Nutzungsbeschränkungen?)
    • ja
  • WMS ohne Maßstabsbeschränkung
    • nein - 1:1,5k
  • Wird der Darstellungsdienst im Geoportal dargestellt,
    ja
  • funktionieren folgende Optionen:
    • Legende
      • nicht im GP-DE
    • Metadatenanzeige
      • nein
    • Objektinformation
      • nein





Anzeige der Quellenangabe (c GeobBasis-DE/LVermGeo SH) über die gesamte EU Karte
Thüringen

8cf7355e-59f0-40b7-b3d1-6e51171dd106

INSPIRE-WMS TH Verwaltungseinheiten ATKIS Basis-DLM


  • Verwaltungsgrenze
  • Verwaltungseinheit












  • No labels

11 Comments

  1. Mit "UUID des Dienstes Verwaltungsgrenzen" ist die "UUID des Metadatensatzes des Darstellungsdienstes" gemeint. Es sieht aus, als wäre die Handhabung unterschiedlich (bei NRW ist es so, bei HH erreicht man den Daten-Metadatensatz)

    1. Mit "UUID des Dienstes Verwaltungsgrenzen" ist die "UUID des Metadatensatzes des Darstellungsdienstes" gemeint. 

      Ja.

      Allerdings sehe ich das hier nicht so streng, da bei erfolgreicher Daten-Dienste-Kopplung die Darstellungsdienst-Metadatensatz direkt über den Daten-Metadatensatz verlinkt ist. 

  2. Noch besser. Danke Frau Heine.

    Mir war nicht klar wie direkt Herr Ait-Aissa bzw. das Geoportal.de den Zugang in diesem Fall genannt bekommen muss.

  3. Sorry, war ein Versehen. Ist jetzt korrigiert.

  4. Bei der Angabe der "Reihenfolge der Layer" gibt es offenbar ein Missverständnis:

    Ich habe die Reihenfolge der Layer in unserem WMS angegeben, möchte aber natürlich, dass im Geoportal.de die Grenzen oben liegen und nicht wie jetzt abgedeckt werden. Muss ich dafür die Angaben in obiger Spalte ändern?  Wir wollen doch zudem ein einheitliches Bild erzeugen. 

    1. Wir werden es so anpassen, dass die Grenzen oben liegen. Das soll dann einheitlich so fortgeführt werden. 

  5. Hallo Zusammen,

    wie zurzeit im Länderpuzzle ersichtlich ist, gibt es bei der Umsetzung der Maßstabsbereiche noch Anpassungsbedarf.

    In den D2.8.I.4 Data Specification on Administrative Units – Technical Guidelines Punkt 11 Portrayal werden die Minimum & maximum scales mit None definiert. Hart betrachtet kann man dies als Maßstabsbereich von 1:1 bis 1: unendlich auslegen. Was natürlich gegen eine stabile, performante und fachlich sinnvolle Darstellung spricht. Gerade in Hinblick auf die Verwaltungsgrenzen, welche die Detailtreue in den kleineren Maßstäben nicht mehr abbilden kann und nur unnötige Ressourcen braucht, ohne eigentlichen Nutzen. Es wäre wünschenswert, wenn an dieser Stelle, ein Best Practise getroffen wird um die gewünschte Wirkung eines „ansprechenden, homogenen“ Länderpuzzles gerecht zu werden.

    1. Vorschlag: Die Verwaltungsgrenzen auf < 1:500.000 ausblenden.

  6. Hallo Frau Heine, ist es möglich das Protokoll und die Folien zum Vortrag aus Absatz 1 nochmal nachzulesen?

    Besten Dank

    1. Hallo Herr Sebastian Hennig, das Protokoll sowie die Folien sind unter "Länderpuzzle" / Verfügbarkeit INSPIRE Anhang 1 zu finden. Diese Seite befindet sich aber im Bereich für die GDI-DE Ansprechpartner von Bund, Ländern und Kommunen, auf welche Sie vermutlich keinen Zugriff haben. Ist dies korrekt?

  7. Die Grenzen liegen jetzt über den Flächen, so sieht es besser aus. Vielen Dank Herr Ait-Aissa!