Regeln für Teilnehmer:
Ich bin mit den Regeln einverstanden

Inhaltsverzeichnis

Child pages
  • Kapitel 6.3: Qualitätsprüfung durchführen

Handbücher GDI-Registry

Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Qualitätsprüfungen und formale Validierungen finden im Monitoring-Client permanent und in vielfältigen Prozessen statt. Teilweise sind diese nicht unmittelbar ersichtlich und beeinflussbar, da sie im Hintergrund ablaufen. Typischerweise wird der Nutzer jedoch im Dialogfenster auf die gerade stattfindenden Prozesse und Prüfungen hingewiesen und über eventuell auftretende Wartezeiten informiert.

Eine aktive Qualitätsprüfung ist unter dem Menüpunkt „Qualitätssicherung - Qualität prüfen“ eingerichtet. Dieser Bereich dient dazu eigene Angaben und Informationen zu Datensätzen und Diensten gezielt mit den Ableitungen aus dem Geodatenkatalog.de und der Testsuite abzugleichen. Die Ergebnisse des Abgleichs sind in der Tabelle im Bereich „Meine Daten“ unter der Spalte QS-Marker ersichtlich und als „ungeprüft, ok, Konflikt, unvollständig“ klassifiziert. Nach der Korrektur der Daten kann die Qualitätsprüfung erneut erfolgen. Dieser Vorgang ist beliebig oft und für beliebig viele Parameter durchführbar, um die Qualität der INSPIRE-Meldungen zu optimieren.

 

 

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur inhaltlichen Überprüfung der vorbereiteten INSPIRE-Monitoring Meldungen durch das Erstellen eines Ergebnisberichts bevor die Meldungen in das Monitoring-Register übertragen werden. Auch die Aktualisierung der Vorschlag-Marker liefert Hinweise auf fehlende Informationen und kann diese ggf. sogar selbstständig ergänzen, sofern sie für die technische Weiterverarbeitung zwingend erforderlich sind z.B. fehlende FIDs.

  • No labels