Übersicht:

Favoritenliste:

Favorite Pages

There are currently no pages on your favorites list. You can add pages to this list by selecting Favorite from the Tools menu on the page you're viewing.
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

In der folgenden Übersicht sind die verfügbaren Werkzeuge zusammenstellt, die für verschiedene Aspekte der Qualitätssicherung in der GDI-DE eingesetzt werden können.

WerkzeugEinsatzzweckHinweise und Empfehlungen zur Nutzung/ weitere Informationen
GDI-DE Testsuite
  • Prüfung der Anforderungen der GDI-DE an Metadaten und Dienste
  • Prüfung der Anforderungen von INSPIRE (Nachnutzung der Tests aus dem INSPIRE Validator, s.u.)
  • Durchführung von Schnelltests (ohne Registrierung)
  • Durchführung von "Massentests", d.h. Testen mehrerer Ressourcen gegen eine Testklasse
  • GDI-DE Redmine
  • Die "neue" Testsuite ist seit dem 28.05.2020 verfügbar, die "alte" Testsuite kann noch bis zum 31.08.2020 genutzt werden.
  • Die jeweils in den Testklassen der GDI-DE Testsuite nachgenutzten Conformance Classes des INSPIRE Validator sind hier aufgelistet. Neue Versionen der Conformance Classes werden zeitnah nach der Aktualisierung des INSPIRE Validator in der GDI-DE Testsuite bereitgestellt.
tsanami (BETA), auslaufend
  • Durchführung von massenhaften Tests mit der (alten) GDI-DE Testsuite, d.h. Testen mehrerer Ressourcen gegen eine Testklasse
  • Es wird empfohlen für die Durchführung von Massentests die "neue" GDI-DE Testsuite zu verwenden.
  • Die Anwendung kann noch bis zum 31.08.2020 genutzt werden (Laufzeit der "alten" Testsuite).
INSPIRE Validator
  • Prüfung der Anforderungen von INSPIRE (gemäß Technical Guidance Dokumenten) an Metadaten, Daten und Dienste
  • Anleitung
  • Die Europäische Kommission (JRC) hat die Mitgliedstaaten gebeten zur Qualitätssicherung im Rahmen des INSPIRE-Monitoring eine lokale Instanz des INSPIRE Validator zu verwenden. Daher wird empfohlen für die Prüfung der Anforderungen von INSPIRE die "neue" GDI-DE Testsuite zu nutzen. 
INSPIRE Validator für Massentests
  • Das Werkzeug ermöglicht die Validierung einer großen Anzahl von Metadatensätzen unter Verwendung der API des INSPIRE Validator.
  • Berechnung der Indikatoren MDi1.1 und MDi1.2 im Rahmen des INSPIRE-Monitoring 2019
  • Es handelt sich um eine Software, die selbst installiert werden muss.
  • Die Software basiert auf der Pentaho Data Integration Community Edition-Plattform, deren Installation für die Verwendung des Werkzeugs erforderlich ist.
  • Die Software wird unter der Open Source-Lizenz EUPL bereitgestellt.
INSPIRE Resources Linkage Checker
  • Prüfung der Daten-Dienste-Kopplung (entspricht Umsetzung der Daten-Dienste-Kopplung im INSPIRE Geoportal)
INSPIRE Resource Browser
  • Prüfung der Verfügbarkeit von Ressourcen im INSPIRE Geoportal bzw. im INSPIRE Katalog
  • Fehleranalyse für die bereits veröffentlichten Ressourcen im INSPIRE Geoportal (zur Überprüfung der geharvesteten Ressourcen (Datensätze, Serien und Dienste sowie die dazugehörigen Metadaten) wird der INSPIRE Validator genutzt)
  • Anleitung
  • Die Prüfung mit diesem Werkzeug ist direkt abhängig von den Harvestingprozessen innerhalb der GDI-DE und zwischen GDI-DE und INSPIRE-Katalog. Alle Metadaten können erst dann überprüft werden, wenn sie tatsächlich an den INSPIRE-Katalog abgegeben wurden. Der Status des aktuellen Harvestings ist abrufbar unter URL: https://inspire-geoportal.ec.europa.eu/harvesting_status.html
INSPIRE-Monitoring-Client der GDI-DE, auslaufend
  • Prüfung der Daten-Dienste-Kopplung (gemäß GDI-DE Metadaten Konventionen)
  • Prüfung der Ableitung von Werten aus den Metadaten, die für die Indikatorenberechnung relevant sind (Achtung: Indikatorenberechnung basiert auf der alten Monitoring & Reporting Decision, daher mit Indikatorenberechnung in der INSPIRE Harvesting Console nur eingeschränkt vergleichbar!)
  • Erstellung von spezifischen Bundes-/Länderberichten (Achtung: Indikatorenberechnung basiert auf der alten Monitoring & Reporting Decision, daher mit Indikatorenberechnung in der INSPIRE Harvesting Console nur eingeschränkt vergleichbar!)
  • Der INSPIRE-Monitoring-Client ist ein Zusatzmodul der GDI-DE Registry und kann nur von autorisierten Benutzern zum Testen eingesetzt werden. Die Tests erfolgen dann im Rahmen des bis für das Berichtsjahr 2018 durchgeführten teilautomatisierten INSPIRE-Monitoring in der Regel durch die Kontaktstellen der Länder und des Bundes.
RDF Validation Service (EU Joinup)
  • Prüfung von RDF-Dateien. Aktuell sind vor allem Thesauri in der Regel als RDF hinterlegt und können so in Softwareprodukten genutzt werden.