Blog

Die Europäische Kommission hat am  das Release 2024.1 der INSPIRE UML-Modelle veröffentlicht.

Die Änderungen wurden im Rahmen des Governance-of-INSPIRE-Artefacts-Prozesses innerhalb der Arbeitsgruppe "Governance of INSPIRE Artefacts", der MIG-T und der MIG abgestimmt, siehe auch Governance of INSPIRE artefacts - neuer Workflow zur Pflege der INSPIRE Artefakte

Die INSPIRE UML-Modelle werden zweimal jährlich aktualisiert, das nächste Release ist am  geplant. 

Das Release 2024.1 der INSPIRE UML-Modelle umfasst größere ("breaking") und kleinere ("non-breaking") Änderungen. Ein Großteil der Änderungen resultiert aus dem Inkrafttreten der Verordnung (EU) 2023/2431 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1089/2010 zur Durchführung der INSPIRE-Richtlinie hinsichtlich der Interoperabilität von Geodatensätzen und -diensten.


  • #146 - [PF] Changed the definition of the ProductionInstallation feature type and defined the datatype of the “type” attribute of the ProductionInstallationPart feature type.
  • #145 - [EF] Added a new attribute "thematicId" to the spatial object type AbstractMonitoringObject.
  • #143 - [TN - Water] Removed “abstract” stereotype for the TrafficSeparationScheme feature type.
  • #142 - [TN - Railway] Removed the attribute "fictitious" of the RailwayLink feature type.
  • #141 - [TN - Air] Defined the datatype for the "controlTowers" association of the AerodromeNode feature type.
  • #138 - [HH] Added new attributes to the EnvHealthDeterminantMeasure feature type, added new feature types and removed some data types.
  • #137 - [LU] Fixed the typo in the attribute "backgroundMapURI" of the data type BackgroundMapValue.
  • #135 - [SU - Grid] Changed a constraint for the StatisticalGridCell feature type.
  • #134 - [SU - Vector] Added a new attribute “statisticalUnitType” to the VectorStatisticalUnit feature type and a new codelist “StatisticalUnitTypeValue”.
  • #131 - [LU] Added association to the LandCoverUnit feature type.
  • #129 - [PS] Introduced several changes.
  • #127 - [HY] Changed the data type of the geometry attribute of the DrainageBasin feature type and added a geometry constraint.
  • #150 - [SR] Converted ShoreSegment object from feature type to data type.
  • #149 - [SR] Removed the attribute “extent” from the "Sea" and the "MarineCirculationZone" feature types and added the related constraints.
  • #140 - [AD] Defined the datatype for the "building" association of the Address feature type.
  • #50 - [CP] Aligned the structure of the UML with the other data themes.
  • #130 - Converted enumerations into codelists


Die Änderungen korrespondieren mit entsprechenden Änderungen der zugehörigen XML-Schemata und/oder der Technical Guidance Dokumente.

Nähere Informationen zu den Änderungen können der Release-Beschreibung auf GitHub entnommen werden. Alle aktuellen Artefakte (EA-Projekt, HTML-View, Feature Catalogue und Mapping-Tabellen) sind hier verfügbar: https://inspire-mif.github.io/uml-models/

Die Europäische Kommission hat am  das Release 2024.1 der INSPIRE XML Schemata veröffentlicht.

Die Änderungen wurden im Rahmen des Governance-of-INSPIRE-Artefacts-Prozesses innerhalb der Arbeitsgruppe "Governance of INSPIRE Artefacts", der MIG-T und der MIG abgestimmt, siehe auch Governance of INSPIRE artefacts - neuer Workflow zur Pflege der INSPIRE Artefakte

Die INSPIRE XML Schemata werden zweimal jährlich aktualisiert, das nächste Release ist am  geplant. 

Das Release 2024.1 der INSPIRE XML Schemata umfasst größere ("breaking") und kleinere ("non-breaking") Änderungen. Ein Großteil der Änderungen resultiert aus dem Inkrafttreten der Verordnung (EU) 2023/2431 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1089/2010 zur Durchführung der INSPIRE-Richtlinie hinsichtlich der Interoperabilität von Geodatensätzen und -diensten.


  • #6 [hh] Added new attributes to the EnvHealthDeterminantMeasure feature type, added new feature types, and removed some data types. - #5 - v5.0 - breaking change - Amendment 1089/2010
  • #13, #14 [ps] - v5.0 - breaking change - Amendment 1089/2010
    • Fixed typo in inspireId, added a new attribute, and moved attributes to data type. - #104
    • Removed enumeration from the schema and changed the encoding of the attributes that refer to enumerations - #110
  • #83 [us-net-common] - v5.0
    • Defined datatype for the authorityRole attribute - #86 - breaking change
    • Change encoding of the attributes that refer to enumerations - #110 - breaking change - Amendment 1089/2010
  • #84 [hy-p] - v5.0 - Amendment 1089/2010
    • Changed the data type of the geometry attribute of the DrainageBasin feature type - #85 - non-breaking change
    • Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - #110 - breaking change
  • #87 [lcv] Added association role to the LandCoverUnit feature type - #88 - v5.0 - breaking change - Amendment 1089/2010
  • #90 [tn-w] - v5.0 - Amendment 1089/2010
    • Removed the “abstract” stereotype for the TrafficSeparationScheme feature type - #105 - non-breaking change
    • Removed enumerations from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - #110 - breaking change
  • #91 [su-vector] Added a new attribute “statisticalUnitType” to the VectorStatisticalUnit feature type - #103 - v4.1 - non-breaking change - Amendment 1089/2010
  • #92 [plu] Fixed the typo in the attribute "backgroudMapURI" of the data type BackgroundMapValue - #102 - v4.0.1 - breaking change - Amendment 1089/2010
  • #93 [ef] Added a new attribute "thematicId" to the spatial object type AbstractMonitoringObject. - #101 - v4.1 - non-breaking change - Amendment 1089/2010
  • #94 [pf] Changed the definition of the ProductionInstallation feature type - #100 - v4.1 - non-breaking change - Amendment 1089/2010
  • #95 [tn-a] Changed the datatype for the "controlTowers" association of the AerodromeNode feature type - #106 - v4.1 - non-breaking change - Amendment 1089/2010
  • #96 [ad] Changed the datatype for the "building" association of the Address feature type - #99 - v4.1 - non-breaking change - Amendment 1089/2010
  • #97 [sr] Changed the stereotype of the ShoreSegment object from featureType to dataType - #98 - v4.0.1 - breaking change - Amendment 1089/2010
  • #89 Converted enumerations into codelists - #110 - breaking change - Amendment 1089/2010.
    Below are the involved schemas:
    • BaseTypes.xsd - Removed VerticalPositionValue enumeration from BaseTypes schema - v4.0
    • HydroPhysicalWaters.xsd - Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • UtilityNetworksCommon.xsd - Changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • ObservableProperties.xsd - Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v4.0
    • AdministrativeUnits.xsd - Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • MaritimeUnits.xsd - Changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v4.0
    • ElevationBaseTypes.xsd - Removed enumeration from schema - v5.0
    • ElevationGridCoverage.xsd - Changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • ElevationTin.xsd - Changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • ElevationVectorElements.xsd - Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • NaturalRiskZonesCore.xsd - Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • ProtectedSites.xsd - Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • CommonTransportElements.xsd - Removed enumeration from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • RailwayTransportNetwork.xsd - Removed enumerations from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • RoadTransportNetwork.xsd - Removed enumerations from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0
    • WaterTransportNetwork.xsd - Removed enumerations from schema and changed encoding of the attributes that refer to enumerations - v5.0


Nähere Informationen zu den Änderungen können der Release-Beschreibung auf GitHub entnommen werden. Alle aktuellen Schemata sind hier abgelegt: https://inspire.ec.europa.eu/schemas/. Die vorhergehenden Schemata sind hier verfügbar: https://inspire.ec.europa.eu/schemas/2023.1/.

Die Version 2024.1 der INSPIRE Registry wurde am  veröffentlicht. Die neue Version beinhaltet u. a. ein neues Register für Koordinatenreferenzsysteme und setzt damit die Anforderungen aus der Verordnung (EU) 2023/2431 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1089/2010 zur Durchführung der INSPIRE-Richtlinie hinsichtlich der Interoperabilität von Geodatensätzen und -diensten um.

Im Einzelnen umfasst die Version 2024.1 die folgenden neuen Funktionalitäten und Fehlerbehebungen:

  • #14 Several Survey Type labels not matching their definition
  • #6 INSPIRE schema cannot be found via GUI of INSPIRE Registry
  • #75 New register for CRSs
  • #76 Add to CRS Registry Official reference system of the Republic of Croatia EPSG:3765
  • #77 [CRS registry] Official reference systems of the Canary Islands
  • #78 Add EPSG:7423 as CRS for Buildings 3D
  • #79 Why does EPSG 3006 not validate?
  • #80 Addition of EPSG:25832 and EPSG:25833 to INSPIRE-compliant CRSs
  • #81 [CRS Registry] Adding the official coordinate reference system of Belgium

Nähere Informationen zum Update finden sich auf Github

Feedback zur neuen Version kann über den Registry Helpdesk in Github eingebracht werden.

Die MIG-T hat 2023 die Terms of References für die Pflege und Weiterentwicklung der INSPIRE Registry aktualisiert sowie einen neuen Governance Workflow (angelehnt an den Workflow zur Pflege der INSPIRE Artefakte) eingeführt. Die Release-Strategie und -Planung orientiert sich an dem neuen Governance Workflow. Die Release-Strategie sieht zwei Releases pro Jahr vor. Das nächste Release ist am geplant.


 

Die Europäische Kommission hat am  das Release 2024.1 der INSPIRE Technical Guidance Dokumente veröffentlicht.

Die Änderungen wurden im Rahmen des Governance-of-INSPIRE-Artefacts-Prozesses innerhalb der Arbeitsgruppe "Governance of INSPIRE Artefacts", der MIG-T und der MIG abgestimmt, siehe auch Governance of INSPIRE artefacts - neuer Workflow zur Pflege der INSPIRE Artefakte

Die INSPIRE Technical Guidance Dokumente werden zweimal jährlich aktualisiert, das nächste Release ist am  geplant. 

Das Release 2024.1 der INSPIRE Technical Guidance Dokumente umfasst größere ("breaking") und kleinere ("non-breaking") Änderungen. Ein Großteil der Änderungen resultiert aus dem Inkrafttreten der Verordnung (EU) 2023/2431 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1089/2010 zur Durchführung der INSPIRE-Richtlinie hinsichtlich der Interoperabilität von Geodatensätzen und -diensten sowie der Verabschiedung des INSPIRE Good-Practice-Dokumentes zur Vereinfachung der Daten-Dienste-Kopplung. Die Änderungen betreffen die folgenden Technical Guidance Dokumente:

Zusätzlich wurden drei weitere Technical Guidance Dokumente in das AsciiDoc-Format konvertiert und sind nun auf GitHub veröffentlicht:

Nähere Informationen zu den Änderungen können der Release-Beschreibung auf GitHub entnommen werden. Die aktuellen Versionen der Technical Guidance Dokumente sind in den Formaten AsciiDoc, HTML und PDF auf GitHub veröffentlicht.

Das GREAT-Projekt, das vom EU-Programm "Digital Europe" finanziert wird, beinhaltet aufbauend auf dem europäischen Green Deal und der europäischen Datenstrategie vorbereitende und konzeptionelle Aktivitäten zur Etablierung des Green Deal Data Space. Das Projekt läuft noch bis Ende April 2024 und tritt damit in die finale Phase ein. Erste Ergebnisse wurden bereits veröffentlicht und im Rahmen des "GREAT Final Stakeholder Forum" am vorgestellt:

Die Dokumente werden bis zum Projektende finalisiert. Die Aktivitäten sollen im Rahmen eines Umsetzungsprojektes ab 2025 fortgeführt werden. Das Umsetzungsprojekt soll ebenfalls über das EU-Programm "Digital Europe" finanziert werden, die Ausschreibung wird voraussichtlich im Februar veröffentlicht.

Eine große Herausforderung beim Aufbau des Green Deal Data Space stellt die gemeinsame Nutzung von Daten aus heterogenen Infrastrukturen und Quellen dar. Für die im GREAT-Projekt näher betrachteten Anwendungsfälle wurden nicht nur pan-europäische, sondern auch regionale und lokale Datenbedarfe identifiziert. Bei einem Großteil der identifizierten priorisierten Daten handelt es sich um Hochwertige Datensätze im Sinne der Open-Data-Richtlinie. Ob für den Green Deal einer oder mehrere Datenräume, die aber untereinander interoperabel sein müssen, entstehen, wird sich im Rahmen des Umsetzungsprojektes zeigen.

Wer sich über den aktuellen Stand der Etablierung der europäischen Datenräume insgesamt informieren möchte, dem sei das "Second staff working document on data spaces" empfohlen, welches von der Europäischen Kommission am veröffentlicht wurde.

 

Das Joint Research Center (JRC) der Europäischen Kommission hat den zweiten Teil der Technical Guidelines zur Bereitstellung von InVeKoS-Daten veröffentlicht. 

Die in den Technical Guidelines beschriebenen Datenmodelle des Land Parcel Identification System (LPIS) und der Geospatial Aid Application (GSAA) sind ein konkreter Vorschlag zur Lösung des Problems der fehlenden Harmonisierung der LPIS- und GSAA-Datensätze in Europa. Dies ist derzeit das Haupthindernis für die Interoperabilität der Geodatensätze des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS), dem wichtigsten Informationssystem für die nationalen oder regionalen Umsetzungen der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP).
Zusätzlich zu den gemeinsamen Datenmodellen für LPIS und GSAA bieten die Technical Guidelines eine vollständige Datenspezifikation gemäß INSPIRE. Obwohl die IACS-Semantik beibehalten wird, erleichtert die vorgeschlagene Lösung die Erstellung INSPIRE-konformer Datensätze aus den LPIS- und GSAA-Implementierungen der Mitgliedstaaten.

Bereits 2020 wurden die "Technical Guidelines on IACS Spatial Data Sharing - Part 1 - Data discovery" zur Beschreibung von InVeKoS-Daten mit Metadaten veröffentlicht.

Die Europäische Kommission hat neue ATS/ETS zum Testen der Anforderungen aus dem INSPIRE Good-Practice-Dokument "Data and Service Linking Simplification" veröffentlicht. 

Der Entwurf des ATS-Dokumentes ist auf Github verfügbar. Die ETS kann in der Staging-Umgebung getestet werden (Conformance Class 8: INSPIRE data sets and data set series linked service metadata).

Feedback zu den neuen Tests kann über den INSPIRE Helpdesk abgegeben werden.

Die Conformance Classes zum Testen von View Services und Download Services (WFS, Atom) werden in Kürze ebenfalls aktualisiert. 

Die Verordnung (EU) 2023/2431 zur Änderung der Verordnung (EU) Nr. 1089/2010 zur Durchführung der INSPIRE-Richtlinie hinsichtlich der Interoperabilität von Geodatensätzen und -diensten ist am im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht worden und tritt am in Kraft.

Mit der Änderungsverordnung werden alle Codelisten und Enumerationen aus dem Gesetzestext entfernt und durch einen Verweis auf die INSPIRE Registry ersetzt. Abschnitt 1 von Anhang II wird dahingehend geändert, dass auch andere von der MIG akzeptierte Koordinatenreferenzsysteme und deren Verwaltung in einem CRS-Register zugelassen werden. Art. 4 (2) wird zur Schärfung des „Voidability“-Konzeptes umformuliert.

Unter dem Motto "Green Data For All" findet am  und  die INSPIRE Conference 2023 in Brüssel statt. Neben der Teilnahme vor Ort ist auch eine Online-Teilnahme möglich.

Bei der INSPIRE Conference 2023 liegt der Fokus auf dem Austausch über die ersten Ergebnisse der GreenData4All-Initiative und mögliche politische Optionen für die Weiterentwicklung der INSPIRE-Richtlinie vor dem Hintergrund des Aufbaus des Green Deal Data Space. Die Konferenz soll die verschiedenen Communities zusammenbringen, um bestehende Lücken zwischen "green" und "digital" zu schließen. 

Um an der Konferenz teilzunehmen, ist eine Registrierung erforderlich. Die Registrierung für die Vor-Ort-Teilnahme ist bereits geschlossen, die wenigen verfügbaren Plätze sind bereits ausgebucht. Die Registrierung für die Online-Teilnahme ist jedoch noch möglich.

Die Teilnahme an der Konferenz und den virtuellen Veranstaltungen, die während, vor oder nach der Konferenz organisiert werden, ist kostenlos.

Am  informiert die deutsche Vertretung der MIG-T im Rahmen einer Online-Veranstaltung über aktuelle Themen aus der INSPIRE MIG(-T). 

Thorsten Reitz (wetransform) wird uns in das Thema "Datenräume" einführen. Sascha Tegtmeyer wird anschließend in seinem Beitrag "Potenziale von Datenräumen für Geodateninfrastrukturen" von den bisher gemachten Erfahrungen Hamburgs berichten. Darüber hinaus berichten wir wie gewohnt von den aktuellen Aktivitäten in der MIG-T. Abschließend nehmen wir uns in einem "offenen Austausch" Zeit aktuelle Fragen und Themen von Ihnen zu behandeln. Gerne nehmen wir an dieser Stelle auch Themenvorschläge für die INSPIRE-Infoveranstaltungen im nächsten Jahr entgegen.

Die Online-Veranstaltung "INSPIRE" richtet sich vor allem an Interessierte aus dem Lenkungsgremium GDI-DE, den Kontaktstellen GDI-DE bei Bund und Ländern sowie den Arbeitskreisen der GDI-DE. Die Teilnahme ist darüber hinaus für alle weiteren Interessierten aus dem Netzwerk der GDI-DE möglich.

Die Zugangsdaten für die Teilnahme sowie die Agenda sind hier zu finden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Konkrete Themenvorschläge oder Fragestellungen, auf die im Rahmen der Veranstaltung eingegangen werden sollen, können gerne vorab über die Kommentarfunktion auf der Wiki-Seite abgegeben werden.

Die Version 2023.3 des INSPIRE Reference Validator wurde am  veröffentlicht. Die neue Version umfasst kleinere Bugfixes. Nähere Informationen zum Update finden sich auf Github. Das Update wird voraussichtlich Anfang Oktober in der GDI-DE Testsuite verfügbar sein.

Feedback zur neuen Version kann über den Validator Helpdesk in Github eingebracht werden.

Am  informiert die deutsche Vertretung der MIG-T im Rahmen einer Online-Veranstaltung über aktuelle Themen aus der INSPIRE MIG(-T). Besonders in den Fokus soll dabei das Thema "Datenräume" genommen werden.

Die Online-Veranstaltung "INSPIRE" richtet sich vor allem an Interessierte aus dem Lenkungsgremium GDI-DE, den Kontaktstellen bei Bund und Ländern sowie den Arbeitskreisen der GDI-DE. Die Teilnahme ist darüber hinaus für alle weiteren Interessierten aus dem Netzwerk der GDI-DE möglich.

Die Zugangsdaten für die Teilnahme sowie die Agenda werden rechtzeitig vor der Veranstaltung hier bekannt gegeben.

Konkrete Themenvorschläge oder Fragestellungen, auf die im Rahmen der Veranstaltung eingegangen werden sollen, können gerne vorab über die Kommentarfunktion auf der Wiki-Seite abgegeben werden.

Nachdem im ersten Teil der Handlungsempfehlung die Identifizierung INSPIRE-relevanter Geodaten und die Erfassung der zugehörigen Metadaten im Mittelpunkt stand, fokussiert der Ende Juli erschienene zweite Teil darauf, wie diese Daten möglichst bundesweit einheitlich zugänglich gemacht werden können. Damit werden die Daten sowohl in der GDI-DE als für INSPIRE verfügbar. Die beteiligten Verbände der Ver- und Entsorgungswirtschaft haben sich gemeinsam mit GDI-DE und Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) auf eine Lösung verständigt, die auch die Anforderungen der Kritischen Infrastrukturen berücksichtigt.

Neben der grundsätzlichen Erläuterung der empfohlenen Ausgestaltung der Geodaten enthält der Leitfaden auch eine beispielhafte Darstellung der Umsetzung anhand des Musterdatensatzes eines Stromversorgers. Der Anhang spezifiziert das INSPIRE-Datenmodell für Infrastrukturflächen genauer.

Die Europäische Kommission hat am  das Release 2023.2 der INSPIRE Artefakte veröffentlicht.

Die Änderungen wurden im Rahmen des Governance-of-INSPIRE-Artefacts-Prozesses innerhalb der Arbeitsgruppe "Governance of INSPIRE Artefacts", der MIG-T und der MIG abgestimmt, siehe auch Governance of INSPIRE artefacts - neuer Workflow zur Pflege der INSPIRE Artefakte

Die INSPIRE Artefakte werden zweimal jährlich aktualisiert, das nächste Release ist am  geplant. 

Das Release 2023.2 der INSPIRE Technical Guidance Dokumente umfasst kleinere ("non-breaking") Änderungen zu folgenden Technical Guidance Dokumenten:

Die aktuellen Versionen der Technical Guidance Dokumente sind in den Formaten AsciiDoc, HTML und PDF auf GitHub veröffentlicht.


Das Release 2023.2 der INSPIRE UML-Modelle umfasst folgende kleinere ("non-breaking") Änderungen:

  • #14 - [ge] Ergänzung der Multiplizität für geophObjectSet und geophObjectMember Assoziationen in der Mapping-Tabelle
  • #38 - [su] Ergänzung der fehlenden Einschränkung für den Geometrietyp AreaStatisticalUnit im UML-Modell und in der Mapping-Tabelle

Die Änderungen korrespondieren mit entsprechenden Änderungen der zugehörigen XML-Schemata und/oder der Technical Guidance Dokumente.


Bei den INSPIRE XML Schemata gibt es kein neues Release, da keine Änderungen erforderlich waren. Alle aktuellen Schemata sind hier abgelegt: https://inspire.ec.europa.eu/schemas/. 


Die Version 2023.02 der INSPIRE Registry wurde am  veröffentlicht. Die neue Version umfasst die folgenden neuen Funktionalitäten und Fehlerbehebungen:

  • #32 Add a new item in the ProtocolValue register for OGC API-Features
  • #23 Add localisation for Italian and German in the metadata code list 'Conditions Applying To Access and Use'
  • #33 Issues with Soil Codelists
  • #16 Duplication of labels in the code list "Classification of spatial data services"

Nähere Informationen zum Update finden sich auf Github

Feedback zur neuen Version kann über den Registry Helpdesk in Github eingebracht werden.