Übersicht:

Favoritenliste:

Favorite Pages

There are currently no pages on your favorites list. You can add pages to this list by selecting Favorite from the Tools menu on the page you're viewing.
Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Schritte in der technischen INSPIRE-Umsetzung:

1. Identifizierung INSPIRE-relevanter Geodaten
2. Metadaten

Erfassung von Metadaten zur Beschreibung der Geodaten und Bereitstellung der Metadaten über einen standardisierten INSPIRE-konformen Suchdienst - siehe

Weiteres hierzu finden Sie im Bereich des AK Metadaten + Diskussion

Des weiteren finden Sie auch bei den jeweiligen Anhang-Themen Hinweise zu themenspezifischen Metadaten.

3. + 4. Bereitstellung von Diensten

Einrichtung eines standardisierten Zugangs zu den Geodaten über einen INSPIRE-konformen Netzdienst

Weiteres hierzu finden Sie im Bereich des AK Geodienste

Fachspezifische Informationen:

6. Sicherheitskritische Geodaten bei INSPIRE

Der Zugang zu sicherheitskritischen Geodaten kann zum Schutz öffentlicher Belange eingeschränkt werden. Damit der Zugang ausschließlich für berechtigte Personen bzw. Behörden erfolgt, können Metadaten und Geodaten für die allgemeine Öffentlichkeit beschränkt werden.

Eine beispielhafte Dokumentation hierzu finden Sie unter: Sicherheitsaspekte bei der Umsetzung von INSPIRE durch Ver- und Entsorgungsunternehmen. Weitere Informationen finden Sie ebenfalls im Bereich des AK Architektur.

7. Qualitätssicherung

Zur Qualitätssicherung bzw. für Tests stehen bei INSPIRE und in der GDI-DE verschiedene Tools zur Verfügung:

Verfügbare Werkzeuge zur Qualitätssicherung

Hier können weitere Werkzeuge und Verfahren verlinkt werden.

INSPIRE in der GDI-DE

Geodaten müssen für INSPIRE bereitgestellt werden, wenn

  • die erfassten Geodaten sich auf das Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland beziehen,
  • die erfassten Geodaten in elektronischer Form vorliegen,
  • die erfassten Geodaten bei einer geodatenhaltenden Stelle vorhanden sind, unter ihren öffentlichen Auftrag fallen und von dieser erstellt, verwaltet, aktualisiert oder für diese bereitgehalten werden und
  • die erfassten Geodaten mindestens eines der INSPIRE-Themen betreffen

Die INSPIRE-Betroffenheit ist im Einzelfall durch die geodatenhaltende Stelle zu prüfen (siehe Box links oben "1. Identifizierung INSPIRE-relevanter Geodaten)".

Einen generellen Ansatz zum Ablauf der INSPIRE konformen Bereitstellung von Metadaten, Daten und Diensten unter Berücksichtigung verschiedener Szenarien finden Sie in der Handlungsempfehlung zur Bereitstellung von Geodaten für INSPIRE.

Hilfreiche Tools und Informationen zur INSPIRE Umsetzung finden sich unter: INSPIRE Tools

Interoperabilitätskonzept Geodaten

Auf der Seite des AK Geodaten finden Sie das Interoperabilitätskonzept für Geodaten in der GDI-DE. Ziel des Interoperabilitätskonzept ist:

  1. Identifikation und Beschreibung von Interoperabilitätselementen, die für eine einheitliche Definition und interoperable Bereitstellung von Geodatenbeständen in der GDI-DE erforderlich sind.
  2. Methodik, die für eine schrittweise Harmonisierung vorhandener Datenbestände und Datenmodelle innerhalb der GDI-DE erforderlich ist.





1 Comment

  1. Derzeit werden auf europäischer Ebene Tests für die Prüfung der Konformität gegenüber den INSPIRE-Datenspezifikationen zu den Themen der Anhänge II und III entwickelt. Hier ist eine Übersicht über die bereits entwickelten Tests sowie die Reihenfolge der Entwicklung weiterer Tests zu finden: https://github.com/inspire-eu-validation/community/issues/336

Write a comment…